Startseite
  Suche 

 

Ökumenischer Arbeitskreis

Aufgaben und Ziele des Arbeitskreises

  • Gemeinsame Belange unserer Kirchen im Allgemeinen und im Besonderen   
  • Einflussnahme auf Projekte von beiderseitigem Interesse auf kommunaler Ebene
  • Beachtung und vor allem Verständnis wecken für andere Religionen, dabei Gemeinsamkeiten entdecken, Brücken bauen.

Warum interreligiöse Aktivitäten? Wir sind davon überzeugt, dass uns Glauben oder Religiosität hilft, miteinander friedlich zu leben.

Wir gestalten Andachten in der Passionszeit und in der Adventszeit sowie die Eröffnungsandacht zum Eschborner Weihnachtsmarkt. Seit 2004 gibt es am Pfingstmontag einen ökumenischen Gottesdienst.

In jedem Jahr besucht der ÖAK eine interessante religiöse Einrichtung z.B. Kloster, Kommunität, Gotteshäuser anderer Religionen usw. Diese Ausflüge sind öffentlich.

Regelmäßige Bekanntmachungen erfolgen im Pfarrbrief der Christ-König-Gemeinde und im gemeinsamen Kirchenorgan "Orientiert" sowie in der lokalen Presse.

Weitere aktuelle Informatinen zum Arbeitskreis Ökumene finde sie hier: 

http://www.ev-kircheeschborn.de/%C3%B6kumene/%C3%B6kumenischer-arbeitskreis/

 

 

Ökumene im Pastoralen Raum

"Es sind aber auch alle Gläubigen vom Geist Gottes eingeladen, ihr Möglichstes zu tun, damit sich die Bande der Gemeinschaft unter allen Christen festigen und die Zusammenarbeit der Jünger Christi wächst: Die Sorge um die Wiederherstellung der Einheit ist Sache der ganzen Kirche, sowohl der Gläubigen wie auch der Hirten, und geht einen jeden an, je nach seiner Fähigkeit" (Enzyklika  "Ut unum sint" Papst Johannes Paul II.)

Jede Gemeinde, jede Kirche ist ganz Kirche, aber keine ist die ganze Kirche. Sie ist vollwertig, aber nicht vollständig. Und so gehören wechselseitige Beziehungen der Gemeinden und Kirchen - also Ökumene - zum Wesen jeder Gemeinde und jeder Kirche.

Gemeinden und Kirchen können miteinander feiern, voneinander lernen, einander bereichern und korrigieren. Ökumene stärkt die Glaubwürdigkeit dessen, wofür Christinnen und Christen einstehen. Zusammengelegte Kräfte sind oft effektiver.

Gleichzeitig setzt das Selbstverständnis der einzelnen Kirchen dem Grenzen, was Gemeinden und Kirchen miteinander tun können. Für uns gilt: Viel ist möglich.

 

In den vier eigenständigen Kirchengemeinden unseres Pastoralen Raumes Main-Taunus-Ost ist die Ökumene lebendiger Bestandteil des Gemeindelebens. Ich lade Sie ein, sich selbst ein Bild zu machen und ich lade Sie besonders ein, sich selbst einzubringen.

Ihr Diakon Klemens Kurnoth

 

www.nikolausgemeinde.de

www.christkoenigeschborn.de

www.katholisch-schwalbach.de 

www.marien-katharina.de

 

 

 

Ansprechpartner

Vorsitzende Anita Linder 

Tel. 06196 - 46 811

mail: a-e.linder@arcor.de 

Doris Meyer

Tel. 06196 - 43 973

mail: meyer.sonnenland@web.de

Jürgen Förster

Tel. 06196 - 46 599

mail: foersterijij@gmail.com

Uta Stollenwerk

Tel. 06196 - 45190

 

Der Arbeitskreis Ökumene trifft sich sechs Mal im Jahr.